dcsimg

10. Aug 2016

Elegante Schönheiten auf Schloß Wackerbarth

Fotos dieser Seite: WP-Fotograf Daniel Winkler

Der Concours d'Elegance: Eine Ausstellung von sächsischen und anderen Oldtimern mit Erstzulassung bis 1945 im exklusiven Rahmen des Schloss Wackerbarth. BELMOT wollte mehr dazu wissen und hat dem Organisationsteam Gunter Hauke und Werner Zinke einige Fragen gestellt.

Hinweis: Der Concours d'Elegance 2016 wurde leider aus gesundheitlichen Gründen abgesagt.

Ein Rückblick auf den Concours d' Elegance aus dem Jahr 2015

Schillernde Schönheiten aus edelstem Stahl. Designs der Extraklasse. Glänzender Lack und strahlendes Chrom. Präzise und detailverliebte Handarbeit. Starke Motoren einer vergangenen Epoche.

All dies vereint der Concours d’ Élégance auf Schloss Wackerbarth. Ein Gespräch zwischen BELMOT, dem Kfz-Sachverständigen Gunter Hauke und Restaurator Werner Zinke.


Seit wann richten Sie den Concours d' Elegance aus?
Erstmalig richteten wir den Concours d‘ Élégance auf Schloss Wackerbarth 2011 aus.

Wie kam es dazu?
Anstoß für unser Vorhaben war ein Dokumentarfilm, über das August Horch Museum sowie die Fahrzeuge, die ihren Ursprung in Sachsen fanden. Die Idee war geboren, sächsische, europäische und amerikanische Oldtimer mit Erstzulassung bis 1945 allen Interessierten in
einem exklusiven Rahmen zur Schau zu stellen. Nichts lag näher, als Schloss Wackerbarth - ein Aushängeschild für Sachsen, mit seiner unmittelbaren Nähe zur sächsischen Hauptstadt Dresden - dafür auszuwählen.

Was unterscheidet den Concours d' Elegance von anderen Oldtimer-Ausstellungen?
Der Concours d‘ Élégance ist eine familienübergreifende Oldtimerschau und vereint die Familien Zinke und Hauke. Und genau dieses Gefühl von Familie geben wir an unsere Aussteller und Besucher weiter.
Wir freuen uns jedes Jahr aufs Neue, wenn Aussteller aus vergangenen Jahren immer wieder ihren Weg zu uns finden. Dies ist für uns als Veranstalter die größte Anerkennung.
Des Weiteren sind die Ausstellerplätze auf 50 Stück maximal begrenzt. Dies wiederum ermöglicht uns, Dank der Unterstützung von Herr J. Hübner, unserem Publikum jeden Oldtimer im Einzelnen vorzustellen – technische Daten, Anekdoten und auch unsere Aussteller kommen gern zu Wort.

Auf welche Marken wird dieses Jahr besonderes Augenmerk gelegt? Welche Höhepunkte präsentieren Sie Ihrem Publikum dieses Mal?
Wir sind stets hoch erfreut und fühlen uns bestärkt, wenn Aussteller Ihre persönlichen Schätze unserem Vorhaben zur Verfügung stellen. Besonders gelungen empfinden wir jedes Jahr die ausgewogene Mischung an Fahrzeugherstellern – von sächsischen
Automobilen bis hin zu europäischen und amerikanischen Vorkriegsoldtimern.
Das Highlight selbst ist die Wahl des schönsten Oldtimers in der Kategorie A und B. Doch darüber entscheidet nicht wie gewöhnlich eine Fachjury von Experten, sondern allein das Publikum. Und genau dieses sorgte schon oft für großes Staunen, bei den
Ausstellern und uns!

Sie richten gemeinsam mit Familie Werner Zinke den Concours d'Elegance aus. Wie sieht die Aufgabenaufteilung aus? Wer kümmert sich um was?
Aufgrund der Nähe zum Veranstaltungsort übernimmt das Kfz-Sachverständigenbüro Gunter Hauke sämtliche organisatorische Arbeiten, von der Anmeldung bei den Behörden bis hin zur Werbung. Die Technische Restauration Werner Zinke betreut alle Oldtimer auf Wunsch im Vorfeld, vor Ort und managt die Fahrzeugstellung auf den Ausstellungsflächen sowie eventuell notwendige Transporte. Ein Zusammenspiel beider Familien, was sich seit Anbeginn, Hand in Hand, mehr als bewährt hat.

Was fasziniert Sie an Vorkriegsfahrzeugen?
Man kann die Faszination für diesen Teil der Fahrzeuggeschichte nicht ohne Weiteres beschreiben. Man muss einen Oldtimer dieser Epoche hören und fühlen.
Schlichtweg sind Oldtimer aus dieser Zeit nichts für Jedermann. Es sind Antiquitäten der besonderen Art, die einem ein technisches Feingefühl und Niveau abverlangen. Reizvoll hierbei ist ohne Frage, der Seltenheitsfaktor und die Wahrung von Kulturgut.
In der Vorkriegszeit waren die Zahlen der Fahrzeugproduktionen selbstverständlich geringer. Und kriegsbedingt wurden viele Fahrzeuge für immer zerstört. Umso erfreulicher ist es, wenn nach Jahrzehnten der Verborgenheit ein Vorkriegsoldtimer aus dem Dornröschenschlaf geküsst wird.

Schauen Sie sich die teilnehmen Fahrzeuge mit einem Sachverständigen- oder einem Liebhaber-Auge an?
Beide Aspekte fließen unwillkürlich ineinander über. Zum einen begeistert uns die schon zur damaligen Zeit komplexe Fahrzeugtechnik und zum anderen die filigrane Handarbeit der Fahrzeugfertigung.

Bis wann können sich Aussteller anmelden?
Der Anmeldeschluss für dieses Jahr ist am 05.08.2016. Aber das nehmen wir nicht penibel genau.

Haben Sie selbst auch einen oder mehrere Oldtimer?
Meine (Anm. d. Red. Werner Zinke's) berufliche wie private Leidenschaft sind Oldtimer. So kam ich nicht umher, auch einen Sachsen mein Eigen nennen zu dürfen.

Was passiert mit der Ausstellung, wenn das Wetter so verregnet/gewittrig ist, wie im Mai/Juni 2016? Ist in den letzten Jahren mal eine Veranstaltung verlegt worden oder ausgefallen?
Leider war unsere Oldtimerschau in den vergangenen zwei Jahren nicht mit Sonnenschein gesegnet. Doch dank unserer grandiosen Aussteller und einem tollen Publikum fand bisher jedes Jahr, auch bei Regen, der Concours d‘ Élégance auf Schloss Wackerbarth planmäßig statt. Und zur Krönung wurden wir trotz Regen mit einer erfolgreichen Veranstaltung und stetig steigenden Besucherzahlen belohnt. Nichtsdestotrotz hoffen wir in diesem Jahr auf schönstes Herbstwetter.

Ihr bisheriges Highlight auf dem Concours d'Elegance der vergangenen Jahre?
Jeder einzelne Oldtimer, der ein Teil dieser einzigartigen Oldtimerschau war und ist! An dieser Stelle möchten wir auch die Gelegenheit nutzen und uns recht herzlich bei allen Ausstellern bedanken sowie allen Sponsoren, die an unsere Idee glauben und uns jedes Jahr aufs neue bestärken und bestätigen.



Herzlichen Dank an Gunter Hauke und Werner Zinke für die Beantwortung unserer Fragen!

Hinweis: Der Concours d'Elegance 2016 wurde leider aus gesundheitlichen Gründen abgesagt.
Ihr Ansprechpartner
Isabelle Haupt
BELMOT Team
Tel: 0621. 457- 2041
E-Mail senden
Weniger