dcsimg

17. Juni 2015

Klassikwelt Bodensee

Zustandsverbesserungen sind nicht nur optisch fantastisch: Sie führen auch zu einer Wertsteigerung! Umso wichtiger, in der Phase der Restaurierung richtig versichert zu sein. Das Team BELMOT (inkl.BELMOTswiss) zeigte auf der Klassikwelt Bodensee die Verbesserung mittels Live-Aufbereitung durch Kooperationspartner Glanzpunkt und stand für alle Fragen zur richtigen Versicherung Rede und Antwort. 

Bildrechte: Ralf Stumpfernagel | Mannheimer Versicherung AG
Team BELMOT/BELMOTswiss v.l.n.r.: Sven Podesta, Dirk Neumann, Ralf Stumpfernagel, René Grossenbacher

Bereits zum 8. Mal öffnete die Klassikwelt Bodensee vom 12. bis 14. Juni auf der Messe in Friedrichshafen ihre Tore. Das Konzept "zu Lande... zu Wasser... und in der Luft" und die damit verknüpften Aktionen zogen auch dieses Jahr wieder zehntausende Besucher in ihren Bann.

Im Mittelpunkt des Interesses standen, wie immer, Oldtimer mit Straßenzulassung. Aber auch darüber hinaus wurde einiges geboten: Zum Beispiel das Kurzreferat über gefälschte Oldtimer von Dr. jur. Götz Knoop, der als Fachanwalt für Verkehrsrecht auch Themen des DEUVET (Bundesverband für Clubs klassischer Fahrzeuge e.V.) betreut und als profunder Szenekenner geschätzt ist. Fachbesucher wie Hobby-Oldtimerliebhaber nahmen daraus sicher einige wertvolle Informationen mit.

Die Oldtimerclubs der Markenhersteller hatten sich ebenfalls wieder arg ins Zeug gelegt und tolle Aktionen überlegt. Von Langeweile keine Spur. Porsche hatte zum Beispiel drei Fahrzeuge aus der Forschung und Erprobung der 80er Jahre dabei.

Natürlich war auch BELMOT vertreten. Durch die Nähe zur Schweiz mit im Gepäck: BELMOTswiss. Unser gemeinsamer Messestand stand unter dem Motto "Versicherungsschutz auch während der Restaurierung." Passend dazu konnte unser Kooperationspartner Thomas Schäfer von Glanzpunkt Wagenpflege am Ausstellungsstück –einem Mercedes 250SE– aktuelle Möglichkeiten aufzeigen, mit denen ein miserabel lackiertes Fahrzeug mit Fleiß und der Wahl der richtigen Mittel professionell aufbereitet und somit optimiert werden kann. Dazu wurde eine Seite des Fahrzeugs behandelt, die andere Seite im Urzustand belassen.
Das staunende Publikum stand vor dem grauen 60er Jahre Coupé und traute seinen Augen nicht, welchen Hochglanz Thomas Schäfer auf die Lackoberfläche zu zaubern vermochte.

Doch eigentlich stand nicht der Glanz im Vordergrund. Mehr als dieser zählte der tatsächliche Wertzuwachs: Von einer verbrauchten Optik in Zustand 4 hin zu einem optisch gepflegten Fahrzeug Zustand 3, natürlich mit entsprechenden Gebrauchsspuren des vorangeschrittenen Alters. Das Classic Data Gutachten belegt hierfür einen Marktwert, der in Zustandsklasse 4 bei 9.900 EUR lag, nach der Restaurierung bei 22.000 EUR. Eine hohe Summe!

Viel wichtiger als der Marktwert ist für BELMOT aber der Wiederbeschaffungswert, dieser liegt noch um einiges höher: Gehen wir also davon aus, dass das optisch ungepflegte Fahrzeug (in diesem Fall ein Fahrzeug aus Bordeaux) technisch einwandfrei ist und wie in diesem Fall auch keine Durchrostungen aufweist, so hat sich der Wiederbeschaffungswert laut Classic Data von knapp Euro 12.500,- auf 27.500,- mehr als verdoppelt.

Nicht nur eine lohnende Investition in die Optik des Fahrzeugs, darüber hinaus ein unschlagbarer Beweis dafür, wie wichtig Versicherungsschutz bereits in der Phase der Restaurierung ist.
Sie möchten mehr dazu wissen? Melden Sie sich bei uns!

Ihr Ansprechpartner
Isabelle Haupt
BELMOT Team
Tel: 0621. 457- 2041
E-Mail senden
Weniger