dcsimg

22. Mai 2014

Neues vom Oldtimeranwalt

Sie sind Besitzer eines wunderschönen Oldtimers? Verständlich das ihr Klassiker zum Hingucker auf der Strasse wird. Doch nicht selten kommt es vor, dass fremde Personen das Fahrzeug "antatschen", "angelehnt an das Fahrzeug posieren" oder sogar "probesitzen" - und das alles ohne Ihre Erlaubnis.

Neues vom Oldtimeranwalt

Stellen Sie sich vor: Sie nehmen an einer Oldtimerausfahrt teil und stellen Ihren 190 SL während der Mittagsrast auf dem Marktplatz ab. Plötzlich setzt sich ein wildfremder Mann hinters Steuer und lässt sich von seiner Freundin für ein Erinnerungsfoto ablichten. Anschließend beklopft er noch ein wenig das „gute alte Blech“, befingert die Chromteile oder posiert womöglich sogar noch gemeinsam mit einem Kumpel auf der Motorhaube und tritt mit der Schuhspitze dann auch noch gegen die neuen Weißwandreifen. Als es Ihnen zu bunt wird und Sie den „Eindringling“ mit einem beherzten Griff aus ihrem Schmuckstück herausziehen, setzt dieser sich auch noch zur Wehr und versetzt Ihnen einen Schlag ins Gesicht.

Welches Recht haben Sie? Welches Verhalten ist in solch einem Fall angemessen?

Unser Oldtimeranwalt, Michael Eckert, gibt wertvolle Tipps. Lesen Sie hier mehr.










Ihr Ansprechpartner
Sonja Kowol
BELMOT Team
Tel: 0621.457- 2268
E-Mail senden
Weniger