dcsimg

03. Dezember 2015

Sicher mit dem Oldie unterwegs

Oldtimer sind Schätze der Vergangenheit. In puncto Bedienung unterscheiden sie sich deshalb besonders gegenüber ihren modernen Gefährten. Wie man seinen Klassiker sicher auf und über die Straße bringt, lernt man in speziellen Fahrsicherheitstrainings für Oldtimer. Angeboten werden diese u.a. vom AvD.

Bilder: AvD, Tom Linke, ad08
Sicher mit dem Oldie unterwegs

Oldtimer sind beliebt, derzeit sind laut Kraftfahrt-Bundesamt über 300.000 Fahrzeuge mit einem H-Kennzeichen ausgestattet und die Zahl nimmt stetig zu. Immer mehr begeistern sich für Oldtimer und machen ausdehnte Touren auf den schönen Straßen der Bundesrepublik mit ihren automobilen Schätzen. Die Oldtimer-Fahrer müssen besonders aufmerksam sein, da die historischen Fahrzeuge nicht über die modernen technischen Helferlein verfügen. Doch wie reagiert mein Oldie im Ernstfall, was tun ohne ABS und ESP? Diese und weitere Fragen werden bei speziellen Fahrsicherheitstrainings für Oldtimer-Fahrer beantwortet.

Bundesweit werden solche Trainings unter anderem vom ADAC, AvD oder weiteren Firmen für die Fahrer von klassischen Automobilen angeboten. Im Wesentlichen entspricht der Ablauf einem herkömmlichen Fahrsicherheitstraining, jedoch wird beim Oldtimer-Training besonders in der Theorie wie auch bei den praktischen Übungen auf die speziellen Eigenheiten der Fahrzeuge eingegangen. So werden zur Schonung der über 30 Jahre alten Automobile keine Wasserhindernisse eingesetzt und einige Fahrübungen nur abgeschwächt gefahren wie z.B. das Befahren einer Dynamikplatte.

Das Programm besteht unter anderem aus einem Slalom, verschiedenen Brems- und Ausweichübungen sowie Kurvenfahren, dabei lernen die Oldtimer-Fahrer die Fliehkräfte kennen und üben ihr Fahrzeug in der „Spur“ zu halten. Spaß am Oldtimerfahren kombiniert mit wertvollen sowie lehrreichen Erfahrungen zeichnet ein solches Training aus, sodass die Teilnehmer bei der nächsten Ausfahrt mit dem Gefühl unterwegs sein können, ich weiß, wie mein Oldie im Ernstfall reagiert und wie ich ihn händeln kann.

 

Bild: AvD, Tom Linke, ad08
Ihr Ansprechpartner
Sonja Kowol
BELMOT Team
Tel: 0621.457- 2268
E-Mail senden
Weniger